8. September 2017

Karte mit gefüllter 3D-Schultüte

Bei uns in der Kirche fand am letzten Sonntag der Einschulungsgottesdienst statt. Am Ende erhalten die Einschulungskinder immer ein kleines Geschenk, zu dem auch eine Karte mit Segenswünschen gehört. Die Karten durfte ich werkeln und habe ich diese Karten gewerkelt (die Bilder sind leider etwas schlecht, aber ich habe mal wieder auf den letzten Drücker die Karten gemacht):



Das Designerpapier der Schultüten ist von Tschibo, alle anderen Materialien (Stempel, Farbkarton) sind von Stampin' Up!. Die Schultüte auf der Karte ist mit einer kleinen Mini-Gummibärchentüte gefüllt und nur mit einer Schleife zugebunden. So muss die Schultüte und somit die Karte nicht kaputt gemacht werden.

Kleine Anleitung (bei Fragen, gerne melden):
Für die Schultüte habe ich mir einen ca. 10cm x 21cm  breiten Streifen von dem Designerpapier geschnitten und mit dem Zirkel dann von der kurzen Ecke (10 cm) einen Kreis gezogen. Bei diesem 1/4-Kreis habe ich dann mit einem Geodreieck einen 80°-Winkel eingezeichnet und eine kleine Klebelasche. Den Rest habe ich abgeschnitten. Vor dem Zusammenkleben der Schultüte das Papier nochmal über die Tischkante ziehen, dann ist es schon etwas rund. Mit Tombow nun zusammenkleben, nach dem Trocknen die Kreppmanschette außen festkleben, befüllen, Schleife und auf die Karte kleben.

Bleibt kreativ,
Maike

1 Kommentar:

  1. Das ist ja süß, eine Karte mit gefüllter Mini-Schultüte. Finde ich klasse.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

Online-Preisspektakel ab 20.11.

  Mit großen Schritten geht es in die „schönste Zeit des Jahres“ – und nicht nur wegen der nahenden Feiertage. Ich freue mich auf ...